SPUG Bremen/Oldenburg – 12/2016: Planner und Microsoft Teams

Datum
08.12.2016 - 18:30 - 21:30 Uhr

Veranstaltungsort
Lilie
Bremen
Hemmstr. 159
Deutschland

Kategorien

Termin: Outlook: iCal


Auf diesem Treffen der SPUG Bremen/Oldenburg nehmen wir uns zwei Produkte aus der Microsoft Office-Familie vor: Microsoft Teams und Microsoft Planner. Was diese Tools können, wie sie sich ergänzen und welche Möglichkeiten es zur Anpassung und Weiterentwicklung gibt, das erzählen uns an diesem Abend Stefan Riedel (Geschäftsführer der Cloverfield IT & Communications UG) und Daniel Wessels (Solution Architect, COO der Deroso Solutions GmbH)

„Die neue Art zu Chatten“ – so bewirbt Microsoft das neue Tool der Office-Familie, das auf den Namen Microsoft Teams hört. In Microsoft Teams kann man in verschiedenen Kanälen chatten und darüber hinaus auch private Chats mit einzelnen Kollegen führen. Aber auch Sprach- oder Videokonferenzen sind mit wenigen Klicks initiiert. Die nahtlose Integration der gesamten Office Suite ermöglicht es, nicht nur Word- oder Excel-Dateien anzuhängen und zu teilen, sondern bietet auch die Möglichkeit, den Kollegen ganze OneNote-Notizbücher zugänglich zu machen. Auch der Zugriff auf den unternehmenseigenen SharePoint kann direkt integriert werden.

Wem das noch nicht reicht, der kann dank APIs auch Verknüpfungen zu anderen Diensten herstellen. Selbstredend sind viele der Microsoftdienste bereits vertreten – eben auch Planner. Mit Planner können Aufgaben im Team aufgeteilt werden und alle wichtigen Meilensteine, bzw. der Abgabetermin gesetzt werden. Weiterhin lassen sich aber auch Status-Updates vollziehen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Die Möglichkeiten, Dateien zu teilen und mit den anderen Teilnehmern zu chatten, runden das ganze Paket ab.

Programm

Agenda:

– kurze Einleitung
– Planner: Was kann Planner, wo sind Grenzen, offene Fragen
– Microsoft Teams: Herzlich Willkommen in der O365-Fmilie 🙂 Was kannst du, wo sind deine Grenzen, offene Fragen
– Ausklang

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.