«

»

Treffen der SharePoint Usergroup Karlsruhe

Lade Karte ...

Datum
15.03.2017 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
BridgingIT
Karlsruhe

Kategorien

Termin: Outlook: iCal


Wir freuen uns wieder ein Treffen der SharePoint Usergroup in Karlsruhe ausrichten zu können.

Nach zahlreichen Updates zur Developer Preview, hat Microsoft im Januar 2017 den ersten Release Candidate des neuen SharePoint Frameworks (SPFx) veröffentlicht. Im Gegensatz zu bisherigen Entwicklungskonzepten im SharePoint-Umfeld haben Entwickler nun die Möglichkeit leichtgewichtige, client-seitige SharePoint Lösungen mit gängigen modernen Web-Technologien und -Tools zu entwickeln. Hinzu kommt, dass Microsoft den Entwicklern hinsichtlich der Entwicklungswerkzeuge nun freie Hand lässt.

Der Vortrag gibt eine Einführung in das neue SharePoint Framework und der Arbeit mit der neuen SharePoint Workbench sowie einen Überblick über die wesentlichen Entwicklungswerkzeuge. Weiterhin werden Vorteile und Einschränkungen des SharePoint Frameworks aufgezeigt, aber auch Neuerungen und Unterschiede im Vergleich zu bisherigen SharePoint client-seitigen Entwicklungskonzepten.

Anhand von Demos werden die ersten Schritte zur Entwicklung eines Client Web Parts sowie die Möglichkeiten der SharePoint Workbench aufzeigt. Im Rahmen einer tiefergehenden Demo wird die Verwendung von JavaScript Frameworks in Verbindung mit den Office UI Fabric Komponenten beschrieben.

Für Verpflegung und Getränke ist gesorgt, die Veranstaltung findet im Veranstaltungsraum im EG statt.

Anmeldung bitte über XING

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie im Parkhaus des Parkhaus Mendelssohnplatz (Scheck-In), Rüppurrer Str. 1, 76133 Karlsruhe.

Die Ein- und Ausfahrt befindet sich in der Ludwig-Erhard-Allee in Fahrrichtung Osten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*