«

»

Apr 11 2016

Yammer für Kommentare nutzen

Gastbeitrag von Julian Jung von der novacapta 

Ein Blick in die Vergangenheit…

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an das Note Board WebPart von SharePoint 2010. Mithilfe des WebParts konnte ich auf den MySites von Kollegen Nachrichten hinterlassen – wie bei einem Gästebuch in den 90er Jahren. 🙂

Es eignete sich aber auch hervorragend, um es für Kommentare zu nutzen, wenn man es z.B. in die Display Form eines Items oder in das Page Layout einer Publishing Page hinzugefügt hat.

Note Board WebPart in SharePoint 2010

Note Board WebPart in SharePoint 2010

Status Quo

Mit SharePoint 2013 wurde SharePoint im Hinblick auf Social-Plattform endlich interaktiv. Mit dem neuen Newsfeed WebPart konnte ich die Nachrichten meiner Kollegen nun beantworten oder ihnen per „Like“ Feedback geben.

Das alte Note Board hat dadurch an Bedeutung verloren und kann inzwischen zwar noch in SharePoint Online einer Seite hinzugefügt werden, funktioniert aber nicht mehr.

Wenig später trat Yammer in Erscheinung und ist die präferierte Social-Plattform für Microsoft (siehe auch: Yammer and SharePoint: Enterprise social roadmap update)

Yammer und SharePoint

Yammer lässt sich inzwischen relativ einfach in eine SharePoint-Seite einbinden (siehe: Embed a Yammer feed into a SharePoint site).

Dadurch kann ich zum Beispiel den Newsfeed meines Teams auf unserer Team- oder Projektseite anzeigen lassen und somit haben meine Kollegen und ich Updates zum Projekt stets auf einem Blick.

Alternativ lässt sich Yammer aber auch nutzen, um Elemente, Dokumente oder Pages in SharePoint zu kommentieren.

Wenn zum Beispiel im Publishing Portal eines Unternehmens zukünftig die Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten sollen, die Artikel auch zu kommentieren, so lässt sich dies wunderbar über Yammer abbilden.

Dafür ist einfach das Script Editor WebPart (oder direkt das JavaScript) in das entsprechende Page Layout hinzuzufügen. Anschließend kann folgendes Script genutzt werden:

 


<div id="embedded-feed" style="height:800px;width:400px;"></div>

<script type="text/javascript" src="https://s0.assets-yammer.com/assets/platform_embed.js"></script>

<script type="text/javascript">

yam.connect.embedFeed({

container: '#embedded-feed',

network: "MeinNetzwerk.Com",

feedType: 'open-graph',

config: {

defaultGroupId: 7767839,

use_sso: true,

header: false,

footer: false,

showOpenGraphPreview: false,

defaultToCanonical: false,

hideNetworkName: false,

promptText: 'Comment on this article'

},

objectProperties: {

url: '',

type: 'page'

}

});

</script>

 

 

Eine Dokumentation befindet sich auf der Yammer-Seite: Commenting

Durch die verschiedenen Optionen kann zum Beispiel auch eine Default Group angegeben werden. Dadurch wird erreicht, dass alle Kommentare in eine dafür definierte Gruppe „Ankündigungen“ gesendet werden. Um die verschiedenen Optionen zu testen, kann ein Tool von Yammer verwendet werden: Yammer Widget

Artikel ohne Kommentare

Artikel ohne Kommentare

Die Kommentare zum Artikel landen anschließend auch in Yammer und referenzieren auf den entsprechenden Artikel.

Kommentierter Artikel

Kommentierter Artikel

Kommentar in der Yammer-Gruppe

Kommentar in der Yammer-Gruppe

In einem anderen Szenario könnte man die Kommentarfunktion für Vertriebsdokumente nutzen.

Ein Vertriebsmitarbeiter bearbeitet oder lädt ein Dokument hoch und andere Kollegen haben die Möglichkeit, über Yammer Kommentare zu dem Dokument abzugeben. Das Feedback landet dann automatisch in der entsprechenden Yammer-Gruppe des Vertriebs.

Kommentar in der Yammer-Gruppe

Kommentar in der Yammer-Gruppe

Aussicht auf die Zukunft

Yammer als Kommentarfunktion zu nutzen, ist keine neue Idee.

Auch in den neuen MySite Blogs (Basierend auf Delve & Sway) wird Yammer nativ zum Kommentieren verwendet.

Quelle:  novacapta Blog