«

»

Nov 12 2014

Satya Nadella an der Technischen Universität Berlin

tubGestern konnte ich an meiner alten Uni, der TU Berlin, an der Veranstaltung mit Satya Nadella teilnehmen, in der er vor rund 1.200 Studenten der TU Berlin über die Veränderungen in der IT-Welt sprach.

Erfrischender weise gab es aber nicht eine der „Standard“-Präsentationen, sondern wir sahen ein lockeres Gespräch, das TU Professor Manfred Hauswirth mit Satya Nadella führte. Und es ging dabei auch weniger um Produkte und Microsoft als vielmehr um die persönlichen Erfahrungen und Ratschläge eines CEOs für Studenten und einige generelle Einschätzungen zur IT-Industrie wie z.B. Internet of Things.

So antwortet Satya auf die Frage, wie er sich heute auf ein Bewerbungsgespräch für einen Job in einem großen Unternehmen vorbereiten würde, mit  einer Anekdote aus seinem eigenem Bewerbunginterview  bei Microsoft. Nach einem ganztägigen Assessmentcenter bekam er zum Abschluss vom Prüfer eine Frage gestellt: „An einer Kreuzung liegt neben ihnen ein weinendes Baby, was tun sie?“. Nach zwei Minuten antwortete er: „Ich würde 911 anrufen (den Notruf)“. Der Manager schickte ihn daraufhin mit den Kommentar „Sie sind zwar clever, aber es fehlt ihnen an Einfühlungsvermögen:“  Den Job hat er trotzdem bekommen – was ihn zum Fazit führt „Du kannst (und du machst) Fehler, aber lerne daraus und mache es das nächste Mal besser“.

Microsoft hat das recht unterhaltsame Gespräch aufgezeichnet und als Video veröffentlicht.