«

»

Dez 20 2012

Michael Greth

[DE] Nachlese zur Alegri Roadshow Social Media mit SharePoint

AlegriEnde November/Anfang Dezember 2012 fand in München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Zürich und Wien die Alegri Roadshow Social Media mit SharePoint für ein effizienteres Arbeiten statt. Michael Mittermaier von Alegri hat die Erfahrungen aus der Roadshow zusammengefaßt.

Top Themen waren technische und organisatorische Fragen, intensiv wurde auch diskutiert, wie man die Mitarbeiter am besten in das Social Networking einbinden und wie man mit kritischen Beiträgen umgehen kann.


MichaelMittermaierDie Alegri Roadshow „Social Media mit SharePoint“ fand großes Interesse bei den Kunden. Unter den vielen Teilnehmern an sechs Standorten hat sich die Aktualität des Themas in verschiedensten Fragen und ausgiebigen Diskussionsrunden gezeigt.

Einstellung gegenüber Social Media im Unternehmen

Das Feedback der Kunden zum Thema „Social Media“ im Allgemeinen war völlig unterschiedlich und zeigte auch den bisher verschiedenen Umgang mit Social Media in den Unternehmen. Während mittelständische Firmen aus dem produzierenden Gewerbe im ländlichen Raum beispielsweise das Thema „Social Media“ erst in mehreren Jahren im Unternehmen realisiert sehen, zeigen größere Unternehmen aus großstädtischen Industriegebieten bereits Begeisterung und erste Umsetzungsversuche. Hier machen sich durchaus Altersstruktur und Branche der verschiedenen Unternehmen bemerkbar: eigentümergeführte Firmen oder ein kritischer Betriebsrat sehen das Thema Social Media zunächst skeptisch, Unternehmen im Consultingumfeld sind eher offen und neugierig, da sie ja meist selbst neue Entwicklungen beratend begleiten wollen.

Häufig gestellte Fragen zu Social Media

Technische und organisatorische Fragen waren für die Teilnehmer der Alegri Roadshow am wichtigsten. So interessierte die Implementierung aus IT- wie auch Verwaltungssicht. Rechtliche Aspekte wie die Einbindung des Betriebsrates wurden ebenso erläutert wie die neuen Funktionalitäten von SharePoint 2013 im Bereich Social Media.

Rege diskutiert wurde, wie man die Mitarbeiter am besten in das Social Networking einbinden und wie man mit kritischen Beiträgen umgehen könne. Hier zeigte die Diskussion ein interessantes Ergebnis: Firmen, die bereits mit Communities und Blogging arbeiten, machen die Erfahrung, dass sich diese selbst regulieren und kontrollieren.

Das Thema Arbeitszeitbeanspruchung durch Social Media wurde ebenfalls angesprochen, denn viele Firmen betreiben zwar eine offizielle Facebook-Seite zur positiven Selbstdarstellung, scheuen aber den Einsatz vergleichbarer Communities im Firmen-Intranet wegen der vermeintlichen Zeitvergeudung oder Verschmelzung von Privatem und Geschäftlichem. Hier widersprachen die Teilnehmer, die bereits Social Media im Einsatz haben, und hoben hervor, wie zügig, kreativ und effektiv Social Media das Arbeiten in Teams und über Standortgrenzen hinweg unterstütze. Zudem seien die Communities, Wikis und Blogs rein themen-/arbeitsbezogen, Privates würde in der Regel nicht thematisiert.

Ausblick und Mehrwert

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass viele positive Aspekte von Social Media noch gar nicht richtig in den Unternehmen angekommen sind: Der Mehrwert der Expertensuche ist vor allem in großen Betrieben deutlich, steigert die Arbeitseffizienz und vermeidet „das Rad in jeder Abteilung neu zu erfinden“. Mit Social Media-Tools werden horizontale und vertikale Wissensschranken und geographischer Barrieren abgebaut, das zentrale Speichern von Informationen macht die Informationsentstehung und –ablage transparent und übersichtlich. Gerade die Erweiterung des traditionellen Dokumenten- und Content Managements um Social-Funktionen wie Vernetzung und Wissensaustausch mit SharePoint 2013 hat ein großes Interesse und Begeisterung bei den Teilnehmern hervorgerufen, weil Teams nun viel besser interaktiv und zeitnah zusammenarbeiten können u.a.m. Dies alles fördert nicht nur die Agilität der Mitarbeiter und festigt die Unternehmenskultur, sondern erzeugt meist auch bessere Projekt-Ergebnisse.

So zeigte sich der Erfolg der Alegri-Roadshow nicht nur in den verschiedenen Facetten der Referatsthemen, sondern auch im gemeinsamen Wissens- und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer zum Thema Social Media – gelungene Diskussionen, die mit Social Media-Tools auch im Unternehmen geführt werden können!

Präsentation: Alegri – Praxiswissen und Ideenmanagement mit Social Media

Read

1 Kommentar

1 Ping

  1. frank gerloff

    eher nicht zielführend -da die mehrzahl nicht persönlich -telefonisch spricht…..ich ziehe es vor von der virtuellen zur persönlichen ebene zu wechseln …

  1. [DE] Nachlese zur Alegri Roadshow Social Media mit SharePoint - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

    […] Ende November/Anfang Dezember 2012 fand in München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Zürich und Wien die Alegri Roadshow Social Media mit SharePoint für ein effizienteres Arbeiten statt. Michael Mittermaier von Alegri hat die Erfahrungen aus der Roadshow zusammengefaßt Read More… […]

Kommentare sind deaktiviert.